start of page

Rickenbach im Hotzenwald
Anmeldung
Die Gemeinde Rickenbach besteht neben dem Ort Rickenbach aus den Ortsteilen: » Altenschwand, » Bergalingen, » Egg, » Glashütten, » Hütten, » Hottingen, » Jungholz, » Rüttehof, » Schweighof, » Wieladingen und » Willaringen.

» Homepage Gemeinde Rickenbach

Die Gemeinde Rickenbach, wie sie sich heute darstellt entstand 1975 durch den Zusammenschluss von Bergalingen, Hottingen, Rickenbach und Willaringen. Bereits 1973 hatten sich die bis dahin selbständigen Orte Altenschwand und Hütten an Rickenbach angeschlossen.




Anmeldung


Der Ort Rickenbach
Rickenbach wurde im Jahre 1257 erstmals als "Rickinbach" urkundlich erwähnt. Das Dorf entwickelte sich schnell zu einem Zentralort des südwestlichen Hotzenwaldes.
Ursprünglich zum Amt Wehr gehörend, gelangte Rickenbach als Schenkung im 13. Jahrhundert an die Deutschordenskommende Beuggen. Herzog Leopold von Österreich verzichtete 1317 ebenfalls zu Gunsten der Ordensritter auf seine Rechte am Hof zu Rickenbach. Kurz darauf kam das Dorf, das Einungs- und Gerichtsort wurde, zur Grafschaft Hauenstein, wo es bis 1805 verblieb.
Heute ist Rickenbach mit dem Schmidts-Markt neben Görwihl einer der beiden Einkaufs-Orte auf dem Hotzenwald.

Besonderheiten:
  • 18-Loch-Golfplatz
  • Einkaufsort
  • Herrliche Wanderwege
  • Mountainbike-Strecken
  • Panoramablick



Luftbild Rickenbach /
(08/2008) / © ISS
Rickenbach /
(08/2008) / © ISS
Rickenbach Heute & Damals /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Rickenbach /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Rickenbach /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Rickenbach /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Rickenbach /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Rickenbach /
(08/2008) / © ISS
Rickenbach /
(08/2008) / © ISS
Über Rickenbach /
(08/2008) / © ISS
Gewerbegebiet Rickenbach /
(08/2008) / © ISS
Alpensicht Rickenbach /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Golfplatz Rickenbach /
(2005) / © ISS
Rickenbach 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530477
Rickenbach 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530475
Rickenbach 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530469
Anmeldung


Altenschwand
Altenschwand, auf einer Höhe von ca. 820 Metern, ist eine typische Streusiedlung und findet um 1300 erstmals urkundliche Erwähnung.

Besonderheiten:


Luftbild Altenschwand /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Altenschwand /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Altenschwand /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Altenschwand /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Altenschwand /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Altenschwand /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Altenschwand /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Altenschwand /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Altenschwand-Bühl 2005
http://www.wfl-gmbh.de
Bildnummer: 2530471
Luftbild Altenschwand-Bühl 2005
http://www.wfl-gmbh.de
Bildnummer: 2530471
Luftbild Altenschwand-Bühl 2005
http://www.wfl-gmbh.de
Bildnummer: 2530463
Luftbild Altenschwand /
(05/2001) / © ISS
Luftbild Altenschwand /
(05/2001) / © ISS
Luftbild Altenschwand /
(05/2001) / © ISS
Anmeldung


Bergalingen
Bergalingen, auf ca. 800 Metern gelegen, tritt zum ersten Mal 1257 in Erscheinung. Bodenfunde lassen darauf schließen, daß vermutlich schon in der jüngeren Steinzeit bei Bergalingen eine Siedlung bestand.

Besonderheiten:
  • Fernsehturm
  • Herrliche Wanderwege
  • Mountainbike-Strecken
  • Panoramablick


Luftbild Bergalingen /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Bergalingen /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530478
Anmeldung


Egg
Willaringen, Wieladingen, Schweikhof, Egg und Jungholz entstanden als Rodungssiedlungen des Säckinger Klosters in der Zeit von 700 bis 900.
Die Orte liegen auf einer Höhe von ca.700 bis 750 Metern.

Besonderheiten:
  • Walderlebnispfad
  • Eggbergbecken
  • Herrliche Wanderwege
  • Mountainbike-Strecken
  • Panoramablick



Luftbild Egg /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Egg /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Egg /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Egg /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530536
Luftbild Egg /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530537
Luftbild Egg /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530538
Luftbild Egg /
(07/2001) / © ISS
Luftbild Egg /
(07/2001) / © ISS
Anmeldung


Glashütten
Das schon 1257 in einer Klingentaler Urkunde erwähnte Glashütten gehört zu den ältesten Glasmachersiedlungen des Schwarzwaldes.
Der Ort liegt auf ca. 850 Metern Höhe.



Luftbild Glashütten 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530459
Anmeldung


Hütten
Um 1300 werden erstmals die aus Einzelhöfen entstandenen Orte Hütten und Rüttehof (ca. 850 Meter Höhe) genannt.

Besonderheiten:
  • Segelflugplatz
  • Flugtag
  • Gleitschirm-Startplatz
  • Herrliche Wanderwege
  • Mountainbike-Strecken
  • Panoramablick


Flugplatz Hütten von Altenschwand /
(31.07.2010) / © ISS
Flugplatz Hütten /
(08/2008) / © ISS
Flugplatz Hütten /
(08/2008) / © ISS
(31.07.2010) / © ISS
Luftbild Hütten 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530456
Anmeldung


Hottingen
Hottingen, auf ca. 700 Metern Höhe gelegen, wird erstmals im Jahre 1412 urkundlich aufgeführt. Der Ort liegt in einer durch Eiszeitgletscher geformten Mulde.
In Hottingen beginnt das wildromantische Murgtal, ein fantastischer Wanderweg entlang des Baches Murg bis zu dessen Mündung in den Rhein im Ort Murg.

Besonderheiten:
  • Energiemuseum
  • Wildromantisches Murgtal
  • Herrliche Wanderwege
  • Mountainbike-Strecken


Luftbild Hottingen /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Hottingen /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Hottingen /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Hottingen 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530483
Luftbild Hottingen 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530482
Luftbild Hottingen 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530485
Luftbild Hottingen 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530486
Luftbild Hottingen /
(07/2001) / © ISS
Anmeldung


Jungholz
Willaringen, Wieladingen, Schweikhof, Egg und Jungholz entstanden als Rodungssiedlungen des Säckinger Klosters in der Zeit von 700 bis 900.
Die Orte liegen auf einer Höhe von ca.700 bis 750 Metern.

Besonderheiten:
  • Solfelsen
  • Jungholzer Felsen
  • Fernsehturm
  • Herrliche Wanderwege
  • Mountainbike-Strecken
  • Panoramablick


Luftbild Jungholz /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Jungholz /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Jungholz 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530479
Anmeldung


Rüttehof
Um 1300 werden erstmals die aus Einzelhöfen entstandenen Orte Hütten und Rüttehof (ca. 850 Meter Höhe) genannt.

Besonderheiten:
  • Herrliche Wanderwege
  • Mountainbike-Strecken
  • Panoramablick


Luftbild Rüttehof /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Rüttehof /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Rüttehof /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Rüttehof 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530454
Anmeldung


Schweighof
Willaringen, Wieladingen, Schweikhof, Egg und Jungholz entstanden als Rodungssiedlungen des Säckinger Klosters in der Zeit von 700 bis 900.
Die Orte liegen auf einer Höhe von ca.700 bis 750 Metern.

Besonderheiten:
  • Herrliche Wanderwege
  • Mountainbike-Strecken
  • Panoramablick


Luftbild Schweighof 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530532
Luftbild Schweighof 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530533
Anmeldung


Wieladingen
Willaringen, Wieladingen, Schweikhof, Egg und Jungholz entstanden als Rodungssiedlungen des Säckinger Klosters in der Zeit von 700 bis 900.
Wieladingen, ca. 700 Meter hoch gelegen, steht hoch über dem schroffen Murgtal neben beachtlichen Mauerresten der vermutlich im 12. Jahrhundert erbauten Burg Wieladingen. Die um 1250 urkundlich genannten Ritter von Wieladingen standen als Verwalter der Besitzungen des Klosters Säckingen jahrhundertelang im Dienst desselben. Das gegen Ende des 14. Jahrhunderts verarmte Rittergeschlecht verließ die Burg, die bald zerfiel.

Besonderheiten:
  • Wildromantisches Murgtal
  • Burgruine Wieladingen
  • Herrliche Wanderwege
  • Mountainbike-Strecken
  • Panoramablick


Luftbild Wieladingen /
(08/2008) / © ISS
Luftbild Wieladingen 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530529
Luftbild Wieladingen 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530531
Anmeldung


Willaringen
Willaringen, Wieladingen, Schweikhof, Egg und Jungholz entstanden als Rodungssiedlungen des Säckinger Klosters in der Zeit von 700 bis 900.
Die Orte liegen auf einer Höhe von ca.700 bis 750 Metern.

Besonderheiten:
  • Herrliche Wanderwege
  • Mountainbike-Strecken
  • Panoramablick


Luftbild Willaringen 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530480
Luftbild Willaringen 2005 /
http://www.wfl-gmbh.de /
Bildnummer: 2530481
Luftbild Willaringen /
(07/2001) / © ISS